Das Walking Pad: Diese Details solltest du beim Kauf eines Gehbands beachten

Ein Walking Pad kann eine tolle Ergänzung für das eigene Home Gym darstellen. Immerhin handelt es sich hier bei um eine tolle Möglichkeit, etwas mehr Bewegung in den Alltag zu integrieren und zwar genau in dem Tempo, in dem es am besten zum eigenen Fitnesslevel passt. Aber welches Modell ist das richtige für den eigenen Bedarf? Walking Pads werden heutzutage in vielen verschiedenen Varianten von zahlreichen Herstellern angeboten. Die folgenden Details helfen weiter. (Letztes Update: 06/2024)

Unsere Top 3 Empfehlungen für Walking Pads 2024

Welche Walking Pads haben unserer Redaktion am besten gefallen? Die von uns ausgewählten Produkte zeichnen sich alle durch eine besonders hohe Kundenzufriedenheit aus. Ebenso berücksichtigt werden bei unseren Empfehlungen: positive Bewertungen, Beliebtheit, Tests und Anzahl der Verkäufe.

Citysports klappbares Walking Pad

Dieses Laufband bietet dir alles, was du für ein effektives Training zu Hause benötigen. Es verfügt über eine Not-Aus-Funktion, die im Falle eines Unfalls Ihre Sicherheit gewährleistet. Das Laufband ist außerdem faltbar und mit Transporträdern ausgestattet, wodurch es leicht beweglich und einfach zu verstauen ist. Eine integrierte Bluetooth-Funktion und Freisprecheinrichtung ermöglichen es dir, deine Lieblingsmusik während des Trainings zu hören, und der Tablett- oder Laptopständer erleichtert das Multitasking. 

Mit einem leistungsstarken 440W-Motor und einer LED-Anzeige, die alle wichtigen Informationen anzeigt, kannst du deine Geschwindigkeit von 1km/h bis 8km/h einstellen und deine Fortschritte leicht verfolgen. Das steuerbare Armlehnen-, Fernbedienungs- und Selbstschmiersystem sorgt dafür, dass das Laufband einfach zu bedienen und zu warten ist. Alles in allem ist dieses professionelle Laufband die perfekte Wahl für alle, die zu Hause fit bleiben möchten.

Googo 2in1 Walking Laufband

Wenn du nach einem vielseitigen Laufband suchst, das einfach zu bewegen und platzsparend ist, dann könnte das zusammenklappbare 2-in-1-Laufband das Richtige für dich sein. Es kann von einem laufenden Laufband zu einem Untertisch-Design wechseln, das bis zu 100 kg unterstützt und Ihre unterschiedlichen Trainingsanforderungen erfüllt. Die eingebaute Konsole auf dem mittleren Riser ermöglicht eine einfache Einstellung von Geschwindigkeit, Zeit und 2 Modi (Automatik / Countdown). Mit 12 voreingestellten Programmen und einer Fernbedienung im Uhrenstil, können Sie Ihr Training abwechslungsreich gestalten und Ihre Fitnessziele erreichen. 

Das Laufband verfügt über einen 5-lagigen stoßdämpfenden Laufgürtel und einen leistungsstarken, leisen Motor. Der rutschfeste Texturgürtel lässt Sie sich weniger Sorgen machen, den Halt zu verlieren. Auf dem integrierten LED-Bildschirm können Sie Ihre Zeit, Geschwindigkeit, Entfernung und verbrannten Kalorien verfolgen. Mit einem Gewicht von nur 26,5 kg und zwei eingebauten Rädern auf der Rückseite können Sie es leicht bewegen und es auf eine Größe von 124 x 66 x 12,5 cm zusammenfalten, um Platz zu sparen.

SportPlus Walkingpad

Wenn du dein tägliches Schritt-Ziel erreichen und deine Gesundheit verbessern möchtest, kann dir das kompakte Laufband helfen. Mit einer Empfehlung der WHO von 10.000 Schritten pro Tag ist das Walkingboard ein idealer Wegbegleiter, um deine tägliche Bewegung zu steigern. Das Desk Walking-Pad eignet sich auch perfekt für die Nutzung im Homeoffice und an höhenverstellbaren Schreibtischen, so dass du dein Trainingsziel bequem während der Arbeitszeit erreichen kannst oder sogar während du Fernsehen schaust oder Hausarbeiten machst. 

Das Gerät verfügt über einen zuverlässigen und leisen Hochleistungs-Motor, eine rutschfeste Lauffläche und eine praktische Fernbedienung. Mit der Möglichkeit, die Laufgeschwindigkeit in 0,1 km/h Schritten von 0,8 – 6 km/h einzustellen und einem beleuchteten LED-Display, welches dir Trainingszeit, Geschwindigkeit, Distanz, Kalorienverbrauch und Schrittzahl anzeigt, hast du alles im Blick. Zusätzlich kann das Walkingpad einfach mit Apps verbunden werden. Mit kompakten Abmessungen und einfacher Handhabung ist das Mini Laufband platzsparend und kann unter dem Schreibtisch, dem Sofa oder einer passenden Ecke verstaut werden.


Walkingpad Bestseller & Angebote auf Amazon *

Was ist ein Walking Pad?

Der grundsätzliche Aufbau eines Walking Pads erinnert an ein Laufband. Allerdings kommt die meisten Gehbänder etwas platzsparender daher. Zudem sind sie eher auf ein gemächliches Gehen ausgelegt. Sie helfen eher dabei, am Abend vor dem Fernseher beispielsweise einen Spaziergang nachzuholen, als sich beispielsweise auf einen Marathon vorzubereiten. Dennoch sollten die Vorzüge eines Walking Pads auf keinen Fall unterschätzt werden. Wer sich für das richtige Modell entscheidet, kann seinem Leben – im wahrsten Sinne des Wortes – mehr Bewegung verschaffen.

Weitere Vorteile sind unter anderem:

  • die Möglichkeit, sich ohne große Umstände im Alltag mehr zu bewegen
  • ein individuelles und vollkommen unkompliziertes Training, für das es keine umfangreiche Ausstattung braucht
  • ein (meist) überzeugendes Preis-Leistungsverhältnis
  • ein wetterunabhängiges Training
  • die Option, bequem von zuhause aus zu trainieren

Nach der Anschaffung des Walking Pads sind die laufenden Kosten vergleichsweise gering. Aber auch der Stromverbrauch muss selbstverständlich berücksichtigt werden.

Der Walking Pad Ratgeber: So unterscheiden sich die einzelnen Modelle voneinander

Wer sich dazu entschlossen hat, ein Walking Pad in seinen Alltag zu integrieren, wird mit vielen verschiedenen Modellen konfrontiert. Klar: Sie alle dienen dazu, im Alltag für etwas mehr Bewegung zu sorgen, unterscheiden sich aber in den folgenden Bereichen voneinander:

Die Geschwindigkeit

Mit Hinblick auf die Geschwindigkeit zeigen sich zwischen Walking Pad und Laufband teilweise deutliche Unterschiede. Die mögliche Höchstgeschwindigkeit ist auf dem Walking Laufband (oder „Gehband“) deutlich niedriger. Die meisten Nutzer bewegen sich hier durchschnittlich in Schrittgeschwindigkeit. 6 km/h gelten hierbei als die durchschnittliche Grenze. Danach wäre es nötig, zu joggen, um Schritt halten zu können.

Es gibt jedoch noch einen weiteren Grund, weshalb das Gehband etwas langsamer ist: Es verfügt – zumindest in der Standardversion – über keine Vorrichtung zum Festhalten. Mittlerweile gibt es jedoch Modelle, die einen Schritt weitergehen und dementsprechend mehr Möglichkeiten bieten, indem sich ein Griff ausklappen lässt. In diesem Zustand ähneln sie dann dem typischen Laufband. Es lohnt sich jedoch auch, sich mit den Angaben zur minimal möglichen Geschwindigkeit zu befassen. Gerade dann, wenn es beispielsweise darum geht, nach einem Unfall langsam wieder fit zu werden, sollte diese nicht zu hoch sein.

Die maximale Belastbarkeit

Die maximale Belastbarkeit der meisten Walking Pads liegt zwischen 90 und 120 Kilogramm. Wichtig ist es in jedem Fall, die angegebenen Werte nicht zu überschreiten. Ansonsten ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass vergleichsweise früh Schäden am Walking Pad entstehen.

Der Motor

Wie stark der Motor ist, wird in PS angegeben. Um die jeweilige Leistung besser einschätzen zu können, wird zwischen der maximal möglichen Höchstleistung und der Dauerleistung unterschieden. Letztere ist mit Hinblick auf ein reibungsloses Training besonders wichtig. Immerhin schafft sie die Basis für ein wahlweise langes und forderndes Workout.

Die Größe der Lauffläche

Die groß die Lauffläche sein sollte, ist unter anderem von der Schuhgröße der Nutzer und deren Laufverhalten abhängig. Vor allem die Breite spielt in diesem Zusammenhang eine besonders wichtige Rolle. Sie bestimmt zu einem hohen Maß den Laufkomfort. Viele Walking Pad Nutzer fühlen sich auf einer Breite von mindestens 45 cm besonders wohl.

Die Bedienung

Hierbei handelt es sich um einen der Hauptunterschiede zwischen den einzelnen Modellen. Auch wenn alle Gehbänder über ein Display verfügen, über das die wichtigsten Daten abgelesen werden können, gibt es verschiedene Schwerpunkte. Über die Bildschirme werden unter anderem die Trainingsdauer, die Distanz und weitere „Eckdaten“ angezeigt. Moderne Geräte zeigen viele Infos, unter anderem auch die verbrannten Kalorien, an, lassen sich jedoch nicht direkt über das Display steuern. 

Genau das wäre ein wenig unkomfortabel, da sich der Nutzer immer wieder bücken müsste. Viele Hersteller setzen in diesem Zusammenhang auf die Vorzüge einer Fernbedienung. Diese lässt sich aufgrund der übersichtlichen Anzahl an Köpfen leicht bedienen. Manche Fernbedienungen lassen sich sogar am Körper oder an der Kleidung befestigen und sind dementsprechend noch ein wenig komfortabler.

Wer möchte, kann sich auch für ein Walking Pad entscheiden, das via App bedient wird. Die entsprechenden Anwendungen erlauben es unter anderem auch oft, Trainingserfolge und -intervalle zu speichern und wieder abzurufen.

Manche bevorzugen es auch, auf eine externe Bedienung zu verzichten und setzen stattdessen auf eine Geschwindigkeitsregelung über das Band selbst. Das Prinzip: Um schneller oder langsamer zu laufen, muss die Position des Nutzers entweder nach vorne oder nach hinten verlagert werden. Je weiter der Nutzer hinten läuft, desto langsamer bewegt sich das Band des Walking Pads. Es gibt noch nicht allzu viele Walkingpads, die die adaptive Geschwindigkeitskontrolle anbieten.

Die Haltbarkeit und die Stabilität

Auch mit Hinblick auf den gebotenen Qualitätsstandard unterscheiden sich die verschiedenen Modelle teilweise deutlich voneinander. Wer möchte aber schon ein Walking Pad nutzen, das sich beispielsweise durch einen lauten Geräuschpegel oder durch knarzende Teile auszeichnet? Sinnvoll ist es, auf die Verwendung stabiler Materialien und auf die Umsetzung einer verlässlichen Verarbeitung zu setzen.

Und übriges: Die meisten Walking Pads lassen sich ganz leicht reinigen und stellen auch mit Hinblick auf ihre Pflege keine großen Anforderungen. Um eine möglichst lange Haltbarkeit zu gewährleisten, ist es natürlich immer wichtig, auf die Angaben der Hersteller zu achten.

Fazit

Anders als das Laufband ist das Walking Pad eher für die etwas langsameren Geschwindigkeiten gedacht. Wer sich auf der Suche nach einer Möglichkeit befindet, den täglichen Spaziergang nach drinnen zu verlegen, hat im Walking Pad die passende Lösung gefunden. Die meisten Modelle dieser Art sind platzsparend und lassen sich auch super auf vergleichsweise kleinen Flächen nutzen.

Wer sich absolut nicht zwischen Laufband und Gehband entscheiden möchte, kann unter anderem auch ein Walking Pad wählen, das mit wenigen Handgriffen zu einem Laufband umgebaut werden kann. Hierbei handelt es sich um eine wunderbar praktische Möglichkeit, den Alltag zuhause ein wenig aktiver zu gestalten.

Bildquellen: Titelbild © depositphotos.com | Produktbilder © Amazon-API

Letzte Aktualisierung der Preise am 18.06.2024 um 18:17 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API