Verbraucherhinweis: Auf unserer Website befinden sich Affiliate-/Werbelinks, welche durch einen Stern *, einen Einkaufswagen 🛒 oder das Amazon Symbol gekennzeichnet sind. Wenn du über unseren Link etwas kaufst, erhalten wir eine kleine Provision – ohne zusätzliche Kosten für dich.

Vintage Einrichtung – so richtest du dich perfekt im Vintage Stil ein

Der Begriff Vintage lässt sich mit klassisch, altmodisch oder auch ‚aus einer vergangenen Zeit‘ beschreiben. Bei einer Vintage Einrichtung handelt es sich also um Gegenstände und Accessoires, die etwas ganz Besonderes darstellen.

Echter Vintage Stil von Retro-Produkten unterscheiden

Da der Vintage Stil beziehungsweise das Design dieser Zeitspanne sehr beliebt ist, finden sich im Handel etliche Produkte, die lediglich eine künstliche Optik dieses Stils aufweisen. Hierbei handelt es sich um sogenanntes ‚Retro‘. Vintage Möbel sind dagegen echte Objekte der Zeit.

Vintage Fans ziehen jedoch stets Originale den ‚Retro‘ Produkten vor. Denn diese glänzen durch eine handwerklich perfekte Verarbeitung sowie äußerst hochwertige Materialien. Oft werden am Markt sogenannte Plagiate originaler Vintage-Objekte angeboten, die sich jedoch durch eine unprofessionelle Verarbeitung erkennen lassen.

Den Vintage Stil smart einsetzen

Zu einer Vintage Einrichtung gehören faszinierende Unikate. Dies kann einerseits eine Herausforderung sein, andererseits jedoch auch einen exklusiven Eyecatcher darstellen. Beispielhaft ist eine nostalgische Bahnhofsuhr, die einen gewissen Raum in Anspruch nimmt. Dieses Objekt ist jedoch auch eine perfekte Kombination zu puristischem, modernen Mobiliar.

Soll der Vintage Stil sogar als komplette Einrichtung fungieren, ist auf die Kompatibilität von Farben, Formgebung und Materialien zu achten. Damit der Gesamteindruck einer Vintage Einrichtung trotzdem einen modernen Touch erhält, sind markante Kontraste der Materialien sinnvoll. Trendige Wohn-Accessoires aus glänzendem Buntglas, Kupfer oder transparenten Materialien können als Highlights auf Vintage Holzmöbeln fungieren.

Dekoration-Objekte der Vintage-Zeit eignen sich zudem hervorragend, um eine moderne Einrichtung mit einem Hauch Vintage auszustatten. Dies ist besonders dann empfehlenswert, falls das Interieur nicht komplett im Vintage Stil erscheinen soll.

Wodurch zeichnet sich der Vintage Stil aus?

Die Bezeichnung ‚Vintage‘ lässt sich mit traditionell oder auch alt übersetzen. Wird der Einrichtungsstil als Vintage bezeichnet, handelt es sich normalerweise um Objekte, die aus den Jahren 1920 bis Ende der 1970er Jahre stammen. Diese Zeitspanne sollte sich allerdings nicht markant in den einzelnen Designs widerspiegeln. Kleinere Schönheitsfehler wie beispielsweise Kratzer sind jedoch erwünscht, da diese als Zeugen bewegten Zeiten gelten.

Vintage Möbel wie beispielsweise ein Vintage Schuhschrank gehören zu den beliebten Kleinmöbeln dieser Zeitspanne. Denn bei echtem Vintage-Mobiliar kann es sich auch um wertige Raritäten und somit um eine Wertanlage handeln. Der Vintage Stil wird meistens von Individualisten bevorzugt, da sich auf diese Weise eine sehr persönliche Wohnatmosphäre schaffen lässt.

Mobiliar für einen originalen Vintage Stil

Bei einer Vintage Einrichtung handelt es sich um Objekte, die im Zeitrahmen von 1920 bis Beginn der 1980er Jahre angefertigt wurden. Möbel aus den Jahren davor werden als Antiquität bezeichnet. Idealerweise handelt es sich bei Vintage Möbeln um Originale dieser Zeit, die nur wenig Gebrauchsspuren aufweisen.

Retro kennzeichnet dagegen Produkte, die in ihrem kompletten Design den Gegenständen der damaligen Zeit nachempfunden sind. Es sind somit neue Produkte im älteren Vintage Stil. Beispiele für Retro sind organische, weiche Formen wie zum Beispiel bei dem legendären Nierentisch oder Beine Möbeln, die spitz zulaufen. Klar gesagt: Vintage ist original, Retro lediglich eine Anlehnung an die Originale.

Welche Farbtöne passen zur Vintage Einrichtung?

Ein individueller Vintage Stil lässt sich bereits im Eingangsbereich mit einem “ Vintage Schuhschrank “ und dazu passend gestalteten Wänden realisieren. Für die Wandgestaltung einer Vintage Einrichtung sind beispielsweise Kreidefarben prädestiniert, die gleichermaßen verspielt und nostalgisch wirken.

Durch Kreidefarben wirken Wände einerseits pudrig, andererseits zeigt sich nach der Trocknung eine Oberfläche, die eine matte, eher ausgewaschene Struktur aufweist. Als typische Farbtöne für eine Vintage Einrichtung eignen sich luftige Pastell-Töne oder dezente Farbnuancen. Leuchtende Farben sind in dieser Stilrichtung weniger vertreten.

Holz für einen Vintage Look streichen

Um Vintage Möbeln wie Kommoden, Stühle, einen Vintage Schuhschrank oder eine nostalgische Bahnhofsuhr mit neuer Farbe zu versehen oder allgemein aufzufrischen, sind Lasuren ideal. Hierfür lassen sich beispielsweise Türen-, Fenster- oder auch Effekt-Lasuren verwenden.

Folgende Arbeitsschritte sind notwendig:

– Das jeweilige Möbel sollte vorerst mittels sanftem Reinigungsmittel und einem leicht feuchten, weichem Tuch gesäubert werden.

– Um eine gute Aufnahme der Lasur zu unterstützen, kann die Oberfläche mit feinem Schleifpapier leicht angeraut werden.

– Anschließend erfolgt eine Lasur, beispielsweise im Eiche-Farbton, die mindestens eine Nacht trocknen muss.

– Abschließend wird ein Finish aufgetragen. Es ist idealerweise geruchsarm, atmungsaktiv und lösungsmittelfrei. Das Finish bietet eine zusätzliche Schutzschicht für die behandelte Oberfläche.

Um einen authentischen Vintage Look zu erzeugen, stehen zwei Möglichkeiten zur Verfügung:

– Ist das Finish getrocknet, werden sämtliche Flächen, Kanten und Ecken mittels verschiedener Schleifpapiere und wechselndem Druck bearbeitet. Dadurch lässt sich eine scheinbar altersgerechte Abnutzung erzielen.

– Überschüssiges Finish wird unmittelbar nach Auftrag mithilfe eines sogenannten Gummi-Rakels entfernt. Erst danach trocknet das Holzmöbel.

Vintage Stil als Ausdruck von wahrer Nachhaltigkeit

Heutzutage ist simples, puristisches Design und Minimalismus Trend. Dieses Verlangen reicht sogar bis zum Konsumverzicht. Deshalb interessieren sich immer mehr Verbraucher für eine nachhaltige Vintage Einrichtung, Accessoires und auch Bekleidung dieser Zeitspanne. Laut Trendforscher sind es jedoch auch die verborgenen Geschichten der Gegenstände und eine gewisse Sehnsucht nach Einfachheit und positiver Ausstrahlung, die den Vintage Stil ausmachen.

Nachhaltigkeit ist ein weiterer Grund, weshalb Retro und Vintage immer beliebter werden. Auf diese Weise lassen sich Neuproduktionen, die keinesfalls die hervorragende Qualität der Vintage Produkte aufweisen, verringern. Zudem strahlt eine ausgewählte Vintage Einrichtung stets mehr.

Mehr zum Thema

Wohnen & Leben

Haus & Garten

Bildquellen: Titelbild © depositphotos.com / Produktbilder © Amazon-API

Haushalts-Blog
Logo