Bluetti EB55: Die portable Powerbank im Test – Sonnenpower für zu Hause und unterwegs

[Text enthält Werbung] Der Strompreis kennt seit einigen Jahren nur eine Richtung, und zwar nach oben. Stromsparen wird immer mehr ein Thema unserer Zeit. Wohl dem, der eine PV- oder Solaranlage auf dem Dach seines Eigenheims hat. Doch wie schaut es aus, wenn man unterwegs ist und Strom braucht? Handy, Fotokamera, Drohne, Notebook, Smartwatch oder Tablet sind ja eigentlich immer dabei und auf Dauer wahre Stromfresser. 

Ist man im Urlaub unterwegs, wird man das Problem kennen. Ein Ladegerät, aber mehrere Endgeräte in Benutzung können quasi zu einem Ladeplan führen, wenn allen Geräten langsam die Puste ausgeht. Abhilfe schaffen sogenannte portable Powerbanks. In unserem Sommerurlaub 2022 durften wir den Bluetti EB55 mit 200W Solarpanel auf unserer Schweiztour mitnehmen und testen. Hier der Bericht.

Bluetti EB55 Portable Powerbank
Der Bluetti EB55 ist eine portable Powerbank, aber nicht nur für das Thema Camping

Um eines vorwegzunehmen, ich bin kein Tüftler oder Physiker. Bei mir müssen Geräte funktionieren und meinen Alltag erleichtern. Und sie sollen helfen, Kosten zu sparen und Strom ermöglichen, wo keine Steckdose sofort in der Nähe ist. Wo mir die Geräte zum ersten Mal aufgefallen sind, war auf Campingplätzen. Vor dem Camper sichtbar ausgeklappte Solarpanels wurden von Jahr zu Jahr mehr auf den Plätzen. 

Hintergrund ist natürlich der, dass man unabhängiger von der Steckdose wird. Die Steckdose kommt mit diesen Powerbanks zum Gerät. Gerade auch beim Thema Landcamping, was in den letzten Jahren ja mehr und mehr in Mode gekommen ist. Und Stromabnehmer gibt es immer mehr in unserem Alltag. Selbst Uhren brauchen inzwischen alle 2-3 Tage Strom. Und verzichten auf Handy, Tablet und Co. kann ich als Selbständiger nicht im Urlaub.

BLUETTI EB55 + PV200 Stromaggregat Solar im Onlineshop ansehen* >>

Bluetti EB55 Camping

Der Bluetti EB55 – Technische Daten

Der Bluetti EB55 ist der Einstieg in die portablen Powerbanks. Der Akkuzelltyp ist ein LifePo4 Akku mit 537 Wh. LifePo4 (Lithium-Eisen-Phosphat-Batterie) ist eine Akkugeneration, die länger halten und wartungsfreier sind. Außerdem haben sie eine hohe Energiedichte und eine geringe Selbstentladung. Der Input, sprich die Stromaufnahme kann unmittelbar über die Steckdose oder über ein Solarpanel mit bis zu 200 W erfolgen. 

Der XT60 Anschluss auf der linken Vorderseite ist dabei direkt für Solarpanels gedacht, die sogenannte Hohlbuchse mit der Bezeichnung DC-7909 ist dabei für das mitgelieferte Ladegerät gedacht. Praktisch ist für mich während des Testens der XT60 Anschluss. Über die mitgelieferten Adapter kann ich direkt während der Fahrt im Auto den Akku über den Zigarettenanzünder laden. 

Auf dem Campingplatz kann ich direkt mit dem Solarpanel über diesen Anschluss den Bluetti EB55 aufladen. Klar könnte ich jetzt noch mit dem mitgelieferten Netzteil doppelt Strom einspeisen, um den Akku schneller voll zu bekommen. Doch hier gibt es schon einen Kritikpunkt. Das Netzteil hat einen eingebauten Lüfter, der die gesamte Zeit am Strom in Betrieb ist. Leider ist dieser sehr laut und unangenehm. Das Netzteil blieb zu Hause.

XT60 Stecker Bluetti
Über den XT60 Stecker kann ich direkt ein Solarpanel mit einer Leistung bis zu 200W anschließen

Neben den 2 Inputs gibt es natürlich jede Menge Outputs. Und davon hat der Bluetti EB55 von Poweroak jede Menge. Insgesamt 11 Outputs können gleichzeitig betrieben werden, solange die Leistungsgrenze von 700W nicht überschritten wird. Für die einzelnen Verbraucher wie Handy oder Notebook stehen zwei Schuko-Steckdosen, eine USB-C-Buchse, vier USB-A Buchsen, eine 12 V KFZ-Steckdose und zwei Buchsen für 12 V Hohlstecker zur Verfügung. 

Auch das induktive Laden auf der Bluetti EB55 Oberfläche ist möglich. Das sogenannte Wireless Charging hat einen Output von 15W. Ideal für Geräte, die diese Lademöglichkeit mit unterstützen. Einfach das Handy, in meinem Fall das Apple iPhone 12 Pro, auf die markierte Oberfläche legen und schon kann das Laden beginnen. Ist der Ladepunkt nicht richtig gefunden, reicht es leicht, das zu ladende Gerät um die Markierung bewegen. 

Das klappte mit dem iPhone ganz gut, auch die Schutzhülle konnte am Handy bleiben. Mein persönlicher Tipp ist aber der Kabel-Output über den USB-C Anschluss. Der powert dann mit 100W statt der 15W induktiv. Das geht natürlich deutlich fixer.

EBB Wireless Charging

Wie lange hält der Bluetti EB55 durch?

Die Frage, die sich jeder Interessierte bei solchen Geräten stellen wird, ist, wie weit komme ich denn mit so einem Akku? Dabei gibt es auf der Bluetti Webseite eine kleine Formel, wo man sich anhand der Formel die zu erwartende Leistung ausrechnen kann. Sie lautet: Arbeitszeit = 537 Wh x 0,85 / Betriebsleistung des Gerätes. Natürlich sind das Schätzwerte, aber gute Anhaltswerte für mich. 

Wenn ich also den Verlust der Leistung durch den Wechselrichter im Gerät mit berücksichtige, komme ich auf 456 Wh. Jetzt möchte ich mein Handy mit ca. 12 Watt Output laden (das zeigt das Display des Bluetti EB55 an) errechne ich 38 (456/12=38). Also könnte ich das Handy 38-mal nachladen. Anderes Beispiel: Ventilator. Der zeigt mir auf höchster Stufe einen Output von 32 Watt an. Also 456 / 32 = 14,25 Also gerundet knapp 14 Stunden.

Gerade rattern durch die Nachrichten die steigenden Energiekosten in den kommenden Monaten. Klar, dass der Akku uns auch unterstützen soll, außerhalb des Themas Camping. Also bewaffne ich mich mit verschiedenen Haushaltsgeräten und probiere aus. Wie ich am Anfang schon beschrieben habe, ich bin kein Techniker! Stecker rein – gucken was passiert oder schauen ob was passiert, das ist meine Devise. Und dafür sind die Geräte ja ausgelegt. 

Erstes Testobjekt ist der Föhn. Ich stelle ihn zuerst auf die unterste Stufe mit kalter Luft. Der Föhn geht an und tut seinen Dienst, als wäre er an der normalen Haushaltssteckdose. Das Display zeigt mir eine Leistung zwischen 75-140W an, je nach Gebläsestufe. Ich erhöhe die Temperatur auf die erste Wärmestufe, und die Wattzahl bei Stufe 1 Gebläse klettert auf ca. 400W. Alles noch deutlich unter den angegebenen 700W. Der Föhn arbeitet wie gewohnt weiter. 

Jetzt teste ich die Gebläsestufe 2, die Wattzahl schnallt auf 998W und da erscheint die Meldung: Overload. Der Föhn geht aus, dafür der Lüfter an der Bluetti EB55 an. Der Sicherheitsmechanismus hat funktionert, der Lüfter der Powerstation geht nach einer Weile aus und ich kann das Gerät weiterhin benutzen.

Das 2. Testobjekt – der Kaffeevollautomat. Der hat deutlich mehr Leistung, auch hier erwarte ich das Overloadzeichen nach dem Starten der Kaffeemaschine, und so ist es auch. Das Display am Akkupack des Bluetti EB55 signalisiert mir, dass die Leistung nicht ausreicht und Overload ausgelöst hat. Kurzes Antippen am Powerschalter des 700W Steckerareals und alles funktionert wieder ohne Probleme, nur eben ohne frisch gemahlenen Kaffee.

3. Testobjekt: der heimische Computer.
Monitor und Desktop-PC werden am Bluetti EB55 angesteckt und das System wird hochgefahren. Die Leistungskurve geht nach oben und zeigt ca. 250W in der Spitze. Nachdem der PC hochgefahren ist, pegelt sich die Leistungskurve bei 150W ein. Schade, dass der EB55 keine 3 Netzsteckdosen hat … ich arbeite mit 2 Monitoren.

Ich könnte jetzt die Reihe so fortführen mit jedem einzelnen Haushaltsgerät. Klar, da wo Wärme ist, kommt das System an seine Grenzen. Ein überschreiten ist aber nicht möglich durch das Sicherheitssystem, so soll es ja auch sein. Dafür gibt es die größeren Anlagen mit mehr Power.

Sonne tanken, wie geht das?

Das Display zeigt nur noch 20 Prozent Kapazität, die Sonne scheint ideal um dem Bluetti EB55 wieder frische umweltfreundliche Sonnenenergie zuzuführen. Schnell ist das Solarpanel ausgepackt und in Position gebracht. Anhand des Klappmechanismus und der ausklappbaren Aufsteller ist das ein Kinderspiel. Jetzt nur noch zur Sonne ausrichten, den Stecker mit dem XT60 Anschluss an der Powerbank verbinden. 

Zur Kontrolle kurz den EB55 anschalten und schauen, was der Input am Display anzeigt. 165 Watt – das Laden kann beginnen. Bis zu 3,5 Stunden kann es jetzt dauern, bis der Akku zu 100 Prozent geladen ist. Den Ladezustand kann ich im Display in 20 Prozentschritten ablesen. Eine eindeutige Prozentangabe wäre mir hier lieber, aber das ist beim EB55 so nicht vorgesehen. 

Die faltbaren Sonnenkollektoren können bis zu 200 Watt am Bluetti betrieben werden. Direkt von Bluetti gibt es eine 120-Watt-Anlage, wobei die Ladezeit dann bis zu 6 Stunden betragen kann, oder die größere mit 200 Watt (Ladezeit 3-4 Stunden). Praktisch sind auch die vorhandenen Ösen. Ich kann die Panels direkt auf den Boden mit den klappbaren Füßen stellen. Eine andere Möglichkeit bieten mir aber die Ösen, wo ich zum Beispiel das Panel am Fahrradträger des Autos mit den Ösen aufhängen kann.

Sollte es immer noch schneller vonstattengehen, kann ich auch dual laden. Das heißt mit Solarpanel und per Netzteil direkt am Hausstrom. Jetzt könnte man auch direkt die Energie schon nutzen, indem ich Endgeräte anschließe. Auf Dauer ist das aber für die Akkuzellen nicht die schonendste Art und Weise. Ideal wäre erst laden und dann verbrauchen. Bis zu 2500 Ladezyklen sind mit dem Bluetti EB55 bei 80 % Restkapazität garantiert.

Bluetti EB55 Solarpanel

Fazit zur Bluetti EB55

Wer eine gute portable Powerbank sucht, liegt mit dem Bluetti EB55 genau richtig. Ich muss kein großer Technikfreak sein, um das Gerät zu verstehen. Die Bedienung ist einfach und sicher. Für Camping, Haushalt und Werkstatt kann ich schon viele Geräte mit Strom versorgen. Die Steckdose kommt direkt zum Anwender, das lästige Verlängerungskabel entfällt. Klar ist die EB55 mit 700W Leistungsabgabe begrenzt, wer mehr Power braucht, wird bei Bluetti natürlich fündig. Aber klein, kompakt und sicher – dafür steht die Bluetti EB55. Eine eindeutige Kaufempfehlung der Redaktion!

BLUETTI Solar Generator EB55 mit PV200 Solarpanel, 537Wh LiFePO4 Batterie mit 2 700W AC Ausgängen (1400W Peak), 100W Type-C, Solar Generator für Outdoor…
  • [Änderung des Campings] – Mit 537Wh LFP-Zellen und einem 700W-Wechselrichter kann die EB55-Stromspeicher die meisten Ihrer Outdoor-Utensilien und Haushaltselektronik wie Telefone, Projektoren,…
  • [Duales Aufladen] – Unterstützt duales Aufladen durch 200W PV + 200W AC oder duales AC, um eine maximale Eingangsleistung von 400W zu erreichen, wodurch dieser Solargenerator in nur 1,8 Stunden…
  • [11 Vielseitige Ausgänge] – 100W PD für superschnelles Aufladen, während das kabellose Ladepad, 700W AC, USB-A, Autoanschluss und DC 5521 die tragbare Stromstation perfekt für Camper oder…
  • [Hoher Zelleneffizienz] – Das Solarmodul PV200 ist mit monokristallinen Solarzellen ausgestattet und kann bis zu 23,4% des Sonnenlichts in nutzbare Elektrizität umwandeln, sodass Sie auch bei…
  • [Was Sie bekommen] – BLUETTI EB55 tragbare Powerstation, 200W Solarpanel, AC Adapter, Solarladekabel, Autoladekabel, Benutzerhandbuch, 24 Monate Garantie und freundlicher Online-Kundenservice.

Technische Daten

Akku Info

  • Energie-Kapazität: 537Wh
  • Zellentyp: LifePo4
  • Lebenszyklen: 2500 Zyklen bis zu einer 80%igen Restkapazität
  • Management System: BMS, Überspannungsschutz, Kurzschlussfest

Anschlüsse

  • Wechselspannung Ausgang: 220-240V, 50Hz
  • USB-A Ausgang: 5V, 3A
  • USB-C Ausgang: PD100W)
  • Schnurloses QI-Laden: 15W
  • Gleichspannung Ausgang: 12 V/10A
  • Kfz-Buchse: 12 V/10A
  • Wechselspannung Eingang: 200W max
  • Kfz Bordnetz Eingang: 12 V/24V
  • Solar Panel Eingang: 12-28V, 200W max
  • Allgemein
  • Gewicht: 7,5 kg
  • Abmessungen (LxBxT): 278 × 200 × 198 mm
  • Betriebstemperatur: -20-40℃
  • Zertifizierung: CE, RCM, FCC, PSE, UN38.3, UL2743
  • Garantie: 24 Monate
  • Optionales Zubehör: 120W/200W Solar Panel

Bildquellen: Titelbild © haushalts-blog.de | Produktbilder © Amazon-API

Letzte Aktualisierung der Preise am 23.04.2024 um 13:57 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API