Fusseln entfernen – die 15 besten Tipps

Weist dein Kleidungsstück Fusseln auf, wirkt dieses schnell mitgenommen. Obwohl Pilling nicht weiter ungewöhnlich ist, verspüren zahlreiche Menschen eine gewisse Abneigung. Während einige Materialien stärker fusseln als andere, lässt sich Pilling häufig nicht vollständig vermeiden. Mit geeigneten Mitteln gelingt es dir allerdings, Fusseln vollständig zu entfernen. Nachfolgend findest du die 15 besten Methoden, um Fusseln zu entfernen.

Was ist Pilling?

Fusseln, die sich zu kleinen Knötchen formen, werden als Pilling bezeichnet. Pilling entsteht vor allem durch Reibung und Bewegung oder im Anschluss an die Maschinenwäsche. Durch die Reibung werden einzelne Fasern aus dem Textil gelöst, die sich schließlich ineinander verknoten.

Die Bildung von Pilling erfolgt unabhängig der Qualität von Textilien und betrifft vorrangig natürliche Materialien wie Wolle oder Baumwolle. Gelegentlich weisen jedoch auch Kleidungsstücke aus Kunstfaser Pilling auf.

Fusseln entfernen – 15 Methoden für fusselfreie Textilien

Fusseln lassen sich auf ganz unterschiedliche Art und Weise entfernen. Nachfolgend findest du eine Auswahl mit den 15 besten Hilfsmitteln.

1. Fusselbürste

Eine Fusselbürste ist ein geeignetes Mittel, um lose Fasern oder Haare von Textilien zu lösen. Fusselbürsten besitzen für gewöhnlich spezielle Fasern und lassen sich beliebig oft wiederverwenden. Damit die Anwendung den gewünschten Effekt erzielt, ist darauf zu achten, dass du stets gegen den Strich des Textils arbeitest. Gelegentlich ist die Reinigung des Bürstenkopfes notwendig.

Tipp: Bei dunklen Kleidungsstücken erweist sich der Einsatz einer Fusselbürste als besonders vielversprechend.

2. Fusselrolle

Die Fusselrolle gilt als die einfachste Methode, um Flusen von Textilien abzutragen. Die Flusen bleiben dabei am Papier haften, welches nach und nach verbraucht wird. Wenn du Plastik einsparen möchtest, empfiehlt sich die Anschaffung einer nachfüllbaren Rolle. Für unterwegs erweisen sich Mini-Fusselrollen als durchaus praktisch.

Tipp: Beim Tierhaare entfernen kann sich eine Fusselrolle unter Umständen ebenfalls als hilfreich erweisen.

Fusselrolle selber machen

Sofern dir keine Fusselrolle zur Verfügung steht und du dennoch nicht auf deren Effekt verzichten möchtest, kannst du dir in 6 einfachen Schritten eine eigene basteln:

  • Rolle ein kleines Stück Klebeband von der Fusselrolle ab.
  • Lege ein Ende gegen ein Ende des Nudelholzes, sodass die klebende Seite nach oben zeigt.
  • Wickele das Klebeband spiralförmig um das Nudelholz. Achte dabei darauf, dass sich die Windungen überlappen.
  • Bedecke das gesamte Nudelholz auf dieselbe Art und Weise.
  • Schneide das Klebeband ab.
  • Rolle mit dem Nudelholz vorsichtig über die Fusseln, sodass diese am Klebeband haften bleiben.

3. Fusselrasierer

Mit einem Fusselrasierer gelingt es dir, hartnäckiges Pilling gezielt zu entfernen. Das Risiko, den Stoff dadurch in Mitleidenschaft zu ziehen, ist dabei recht gering. Der elektrische Fusselrasierer schneidet die Fusseln gekonnt ab, sodass eine glatte Oberfläche zurückbleibt. Mit der Zeit solltest du das Auffangfach mit den gesammelten Flusen entleeren.

Fusselrasierer zum Fusseln entfernen
Der Fusselrasierer: Ein Must-Have für jeden Kleiderschrank

4. Rasierer

Herkömmliche Rasierapparate oder Einwegrasierer kommen zwar grundsätzlich zur Entfernung von Fusseln infrage, der Stoff kann allerdings durch die Klinge nachhaltig geschädigt werden. Möchtest du beim Fusseln entfernen dennoch einen Rasierer verwenden, solltest du die betroffenen Stellen unbedingt vorsichtig und behutsam mit dem Gerät bearbeiten. Breite das Material glatt aus und halte die Fusseln dabei straff.

5. Kleiderbürste

Eine Kleiderbürste bietet sich vor allem für das Abbürsten größerer Bereiche an. Es empfiehlt sich die Verwendung eines hochwertigen Modells mit Naturborsten. Indem du vorsichtig über die Fusseln fährst, bleiben diese an der Kleiderbürste haften.

6. Kamm

Mit einem feinzahnigen Kamm lassen sich Fusseln ebenfalls auskämmen. Allerdings kann es hierbei passieren, dass einzelne Maschen aus dem Stoff gezogen werden.

7. Klebeband

Sowohl Fusseln als auch Haare lassen sich mit einem breiten Streifen Klebeband ganz einfach von deiner Kleidung entfernen. Lege die haftende Seite des Klebebands auf die betroffenen Stellen, sodass Haare und Flusen daran kleben bleiben.

8. Bimsstein

Auch ein Bimsstein kann dabei helfen, Flusen, Haare und Pilling von Textilien zu entfernen. Reibe mit dem Bimsstein vorsichtig über den Pullover. Wichtig ist, dass du mit und nicht gegen das Gewebe arbeitest. Achte darauf, dass du nicht zu stark reibst und nicht zu häufig über dieselbe Stelle gehst. Andernfalls kann es passieren, dass das Gewebe nachhaltig geschädigt wird.

Achtung: Die Bimsstein-Methode ist nicht für Textilien aus Wolle, oder empfindliche Stoffe wie Seide oder Satin geeignet.

9. Schere

Befinden sich dünne Fusseln als dünne Striemen am Rand deiner Kleidung, kannst du diese mit etwas Geschick mit Hilfe einer gewöhnlichen Schere abschneiden. Dabei ist eine vorsichtige Vorgehensweise entscheidend, damit kein Loch im Stoff zurückbleibt.

Angebot
Fusselbürste im Set mit Faltbarer Fusselrolle – Wiederverwendbare Tierhaarentferner mit extrem einfacher Reinigung – nutzbar auch als Kleiderbürste Blau
  • ✅ NEUARTIGES PRODUKT-SET – Die exklusive Kombination von selbstreinigender Fusselbürste mit faltbarer Fusselrolle ist für etliche Anwendungsfälle geeignet & lässt dabei keine Wünsche offen.
Vabaso 330 Blätter Extra Klebrig Fusselrolle mit 2 Ersatzrollen für Kleidung, Sofa, Bett und Teppich – Fusselroller für Tierhaare, Katzenhaare, Hundehaare…
  • 【👗 Wirtschaftlich Packung】1 Griff + 3 Nachfüllrolle. 110 Blatt / Rolle. 330 klebrige Blätter insgesamt! (46,2 m lang, Rollenbreite 10 cm). Praktischer Griff mit Loch zum Aufhängen. Unser…

10. Nylon-Strumpfhose

Diese Methode erweist sich als absolut zuverlässig, um Fusseln und Haare von Textilien aller Art zu entfernen. Am besten entscheidest du dich für eine ausrangierte Nylon-Strumpfhose, die du im Anschluss entsorgen kannst. Streife die Strumpfhose über deine Hand und streiche damit sanft über die unerwünschten Anhaftungen. Dabei ist es entscheidend, dass du immer in dieselbe Richtung arbeitest. Bereits nach dem ersten Durchgang bleibt ein Großteil der Flusen an deiner Strumpfhose achten. Um alle Fusseln zu entfernen, sind unter Umständen mehrere Durchgänge notwendig.

11. Gummihandschuhe

Mit Hilfe der elektrostatischen Aufladung eines Gummihandschuhs gelingt es dir, Fusseln und Haare von Textilien abzutragen. Arbeite hier ebenso wie mit der Nylon-Strumpfhose wiederholt in dieselbe Richtung.

12. Gefriertruhe

Sofern du beim Fusseln entfernen nicht unter Zeitdruck stehst, kommt die Gefriertruhe für dieses Vorhaben ebenfalls infrage. Nachdem du das betroffene Kleidungsstück leicht angefeuchtet hast, legst du dieses in einer Plastiktüte für einen ganzen Tag in das Gefrierfach. Währenddessen werden die Fusseln aus dem Material gezogen. Diese kannst du nach dem „Auftauen“ problemlos mit einer Fusselbürste abtragen.

13. Trockner

Diese Methode bietet sich vor allem bei schwarzer Kleidung an. Gebe das Textil zusammen mit einem sauberen Trocknertuch in den Trockner und wähle das Programm „Kalt lüften“. Damit dieser Vorgang allerdings gelingt, muss das jeweilige Kleidungsstück trockner geeignet sein.

14. Staubsauger

Um Fusseln mit dem Staubsauger von deiner Kleidung zu entfernen, erweist es sich als sinnvoll, die betroffenen Stellen zunächst mit einem angefeuchtetem Trocknertuch zu bearbeiten. Anschließend lassen sich die Flusen mit deinem Staubsauger ausblasen. Für ein optimales Ergebnis empfiehlt sich die Verwendung eines entsprechenden Bürstenaufsatzes, wie du diesen beispielsweise für Polster nutzen kannst. Diese Methode eignet sich allerdings ausschließlich zur Entfernung loser Fasern, gegenüber Pilling bleibt diese Maßnahme ohne Erfolg.

15. Küchenschwamm

Ein unbenutzter Küchenschwamm kann ebenfalls dazu eingesetzt werden, um Fusseln und Haare von Textilien zu entfernen. Dies gelingt, indem du mit der gelben, weichen Seite des Schwammes über die betroffenen Stellen streichst. Je nach Ausmaß kann es notwendig sein, den Vorgang mehrmals zu wiederholen.

Fusseln vorbeugen

Da Fusseln unabhängig von der Qualität des Stoffes entstehen, lassen sich diese niemals vollständig vermeiden. Zwar sind manche Textilien anfälliger für Fusseln als andere, dennoch gibt es mehrere Möglichkeiten, um Fusselbildung weitgehend vorzubeugen:

  • Drehe die Textilien vor dem Waschen auf links, um die Reibung zu reduzieren.
  • Bei Kleidungsstücken, die besonders zur Fusselbildung neigen, empfiehlt sich die Verwendung eines Wäschenetzes.
  • Entleere sämtliche Taschen vor dem Waschgang. Achte hierbei vor allem auf Papiertaschentücher.
  • Reinige empfindliche Stoffe von Hand.
  • Verzichte auf die maschinelle Trocknung im Wäschetrockner.
  • Reinige deine Textilien im Schonwaschgang bei niedriger Temperatur. Dadurch werden die Fasern geschützt.
  • Feinwaschmittel verringert die Schaumbildung, wodurch weniger Reibung entsteht.

Achtung: Die Zugabe von Essig soll der statischen Aufladung und Knotenbildung von Textilien entgegenwirken. Da die enthaltene Säure jedoch die Gummiteile deiner Waschmaschine angreifen kann, solltest du möglichst auf die Verwendung von Essig verzichten.

Fusseln mit einer Haarkur vorbeugen

Ist dein Pullover besonders anfällig für Fusseln, kannst du der künftigen Fusselbildung mit einer Haarkur entgegenwirken. Reibe das jeweilige Wollstück hierfür einfach mit einer Haarkur ein und lasse das Ganze zunächst einwirken. Wasche das Kleidungsstück anschließend bei 30 Grad in der Waschmaschine.

Achtung: Sofern dein Kleidungsstück nicht heiß gewaschen werden darf, ist diese Methode nicht geeignet.

Letzte Aktualisierung der Preise am 23.04.2024 um 14:11 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API