Der Kräuterheld in meiner Küche – der Kräutertopf mit Bewässerung von Aquafloris im Test

Traurig, schaurig, trostlos. Mit diesen Worten kann man eigentlich meinen grünen Daumen bei Küchenkräutern bisher bezeichnen. Nein, da habe ich wahrlich bisher keinen grünen Daumen bewiesen. Spätestens nach 2 Wochen war Schluss und die Kräuter landeten im Müll. Natürlich ökologisch getrennt.

Dann lächelte mich über Facebook eine Werbeanzeige von Aquafloris an. Mit dem Versprechen, meine Kräuter natürlich zu bewässern, mit dem Kräuterheld. Es handelt sich hier um einen Blumentopf, einer dazugehörigen Wasserflasche und einer Base, die beides miteinander verbindet. 

Aquafloris Kräuterhelden im Test

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Das soll ausreichen, um in meiner Küche zukünftige Salate mit frischen Kräutern aufzupeppen? Küchenkräuter halten 5-mal länger durch als bisher? Mein Interesse war geweckt, die Bestellung getätigt. Über ein paar Wochen konnte ich jetzt die ersten Erfahrungen mit dem Kräuterheld sammeln, hier mein kleiner Bericht.

Kräuterhelden Varianten

Den Kräuterhelden gibt es in verschiedenen farblichen Varianten. Als Kunde kann ich wählen zwischen schwarz, anthrazit und weiß. Die dazugehörige Base ist an die Topffarbe angepasst. Die Flasche ist aus einem durchsichtigen Kunststoff, somit kann ich immer den aktuellen Wasserstand überprüfen. Der Kräuterheld ist für den Innenbereich gedacht. Es gibt in als Einer-, Zweier- oder Dreierset.

Lieferumfang Aquafloris Bewässerungssystem

Der Praxistest mit Basilikum

Um den Kräuterheld zu nutzen, muss er vor der Bepflanzung kurz vorbereitet werden. Als erstes nehme ich die Wasserflasche. Zu der Flasche gehören eine Kugel, die mich an eine Murmel erinnert, ein Flaschendeckel mit Loch sowie einem Adapter. Die Kugel wird in die Flasche gesteckt und der Deckel auf die Flasche gedreht. Der Adapter ist die Verbindung von der Wasserflasche zur Base. Er sorgt für einen festen Halt, damit die Flasche nicht einfach umfällt und für eine Wasserpfütze sorgt. Jetzt nur noch den Topf an die Position auf der Base und schon ist mein Kräuterheld einsatzbereit.

Als erste Pflanze entscheide ich mich für Basilikum. Der gehört zu meiner Küche einfach dazu, ist aber auch anspruchsvoll in der Pflege. Bisher ging er bei mir immer schnell ein. Entweder war es zu wenig Wasser oder eben zu viel. Als man den Wassermangel bemerkte, war es dann meistens zu viel Wasser, den der Topf dann abbekam mit dem Ergebnis, dass die Pflanze einging. Aber die Zeiten sollen ja jetzt mit dem Pflanzbewässerungssystem vorbei sein.

Als nächstes fülle ich Kräutererde in den Topf, um die Höhe des Topfes auszunutzen. Auf die Kräutererde kommt der Basilikumballen. Sollte die gewünschte Höhe immer noch nicht erreicht sein, einfach mit noch mehr Kräutererde auffüllen. Die Lücken am Topfrand werden ebenfalls mit weiterer Kräutererde aufgefüllt und leicht angedrückt. Somit hat mein Basilikum jetzt den optimalen Halt und frische Nährstoffe durch die zusätzliche Erde. 

Ein kleiner Tipp von Aquafloris: Die oberen 2 cm werden mit einem Tongranulat aufgefüllt. Das soll die Schimmelbildung auf der Oberfläche verhindern. Außerdem sieht es toll aus. Der Topf ist fertig und kann jetzt auf die Base an seine Position gestellt werden.

Eintopfen der Kräuter in Aquafloris Töpfe

Fehlt nur noch die Wasserflasche. Ich benutze seit Jahren für meine Pflanzen Regenwasser, da es den Säuregrad der Erde kaum verändert. Um das Wasser in die Flasche zu bekommen, schraube ich den Deckel ab und fülle mit einem Trichter oder einer ruhigen Hand das Wasser ein. Ist die Flasche gefüllt, wird der Deckel wieder aufgeschraubt. Jetzt kommt der schwierigere Teil, aber Übung macht hier den Meister. 

Die Kugel im Inneren der Flasche soll jetzt den Deckel verschließen. Also einen Finger auf den Deckel und die Flasche um 180 Grad drehen, sodass sie senkrecht nach unten steht. Die Kugel wird sich Richtung Deckel bewegen und die Öffnung, die ja von meinem Finger bedeckt wird, verschließen. Hört sich kompliziert an, ist es aber überhaupt nicht! Für meinen ersten Test habe ich es in der Küchenspüle ausprobiert und es klappte auf Anhieb. Abwarten, bis die Kugel den Deckel komplett verschließt und dann einfach die Finger langsam wegbewegen. 

Es gab keine Wasserschweinerei in meiner Küche. Bevor die Flasche auf die Base gesteckt werden kann, installiere ich noch den Adapter auf der Base. Der Adapter hat auf einer Innenseite einen dickeren Abschluss, dieser gehört nach unten. Und das war es auch schon. Ist die Flasche aufgesteckt, fängt das System auch schon an physikalisch zu arbeiten.

Einfache Handhabung vom Aquafloris Bewässerungssystem

Luftblasen steigen aus der Flasche auf und die kleine Rinne zwischen Topf und Flasche füllt sich mit Wasser und versorgt ab heute meine Küchenkräuter. Ausgetrocknete oder zu viel gegossene Kräuter gehören ab heute der Vergangenheit an. Es ist wirklich einfach in der Bedienung. Ich muss übrigens auch nicht warten, bis die Flasche kein Wasser mehr hat. 

Möchte ich zwischendurch die Flasche mit Wasser auffüllen, kann ich sie einfach von der Base senkrecht abnehmen und die Kugel verschließt wieder den Deckel. Dann beginnt wieder alles von vorn. Deckel ab für das einfachere Eingießen, Deckel drauf, Finger auf den Verschluss, um 180 Grad drehen, warten bis die Kugel den Deckel verschließt, Finger weg und auf die Base stecken – fertig.

Wasser ist zwar ganz schön und gut, aber Licht brauchen die Pflanzen natürlich nach wie vor auch. Ich habe meine Töpfe an das Küchenfenster gestellt. Leider bekommen sie in der kalten Jahreszeit nicht das optimale Licht, da es sich um ein Nordfenster handelt. Um dem entgegenzuwirken, nutze ich zusätzlich ein LED-Pflanzlicht. 

Ich kann hier verschiedene Spektren das Lichts ausnutzen (Rot Blau Weiß/ Rot Blau / Weiß / Rot / Blau). Das weiße Licht simuliert hierbei Sonnenlicht. Über eine Timerfunktion kann ich auch das Intervall einstellen, wann die Lampe ein- und ausgehen soll (Abstufungen 3 / 6/ 9 oder 12 Stunden).

LED Pflanzlicht für Kräuter

Und wie schaut es nach 2 Wochen aus?

Der Kräuterheld ist ca. 2 Wochen bei mir im Einsatz. Neben Basilikum haben sich jetzt auch Töpfe mit Petersilie und einer Bananenpflanze eingereiht. Außerdem versuche ich mir eigenes Basilikum am Fenster mit dem Kräuterheld zu ziehen. Bin gespannt ob das auch klappt. Was aber eindeutig bei mir geklappt hat, ich habe nach 2 Wochen immer noch frische Kräuter in meiner Küche. Die Pflanzen haben ein sattes grün und bilden auch jede Menge neuer Triebe. So soll das sein. Der Kräuterheld von Aquafloris hat mich und meine Familie überzeugt. Tomate Mozzarella mit frischen Basilikum gehört seit ein paar Tagen mit zu unserem Abendbrot.

Unser Aquafloris-Fazit

Tipps zum Basilikum

Die Pflanze wurde bei einem Supermarkt in Bio-Qualität gekauft. Achtet beim Kauf auf Frische und nicht zu nasse Ballen. Sollte der Ballen zu nass sein, kann man die Pflanze auch teilen und die Hälfte in die neue Kräutererde pflanzen.

Basilikum wird geerntet und nicht gezupft. Also nicht einzelne Blätter aus der Pflanze zupfen, sondern eher an einem Blattstängel oberhalb eines Blatttriebes abschneiden. Somit kann die Pflanze weiterhin wachsen. Der gezupfte Stängel saugt ansonsten die Energie aus der Pflanze.

Weitere Informationen

Letzte Aktualisierung der Preise am 29.05.2022 um 12:10 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Tags:

Haushalts-Blog
Logo